Elferrat

Der Elferrat der KG Spitz pass op

Foto aus der Session 2016/17; aktuelles Foto folgt.

v.l.n.r: Präsident Lothar Krämer, Sascha Bruns, Fritz Scheuerer, Kevin Granderath (nicht mehr aktiv), 1. Vorsitzender Mike Müsegaes, Elferratssprecher Kai Jühlen, Dieter Weber, Ralf Borutta, Schriftführer und Zugleiter René Huckels, Jacques Parke, Dominic Kemp, Sascha Nüchel, Zeugwart Uwe Westphal, Paul Schneider, 2. Vorsitzender Christian Klaebe, Geschäftsführer Helmut Biemüller, Dennis Gitzel, Kassiererin Bettina Bäßgen, Dominik Müsegaes, Betreuerin Kinderkarneval Sonja Kuck, Ingo Alda, stv. Kassiererin Valerié Lange.

Es fehlen: Stephan Hauser, Philipp Krämer, Willi Meis, Rainer Quirrenbach, Ralf Schallowetz, Christoph Schunk, Lars Harrenberger, Klaus Hauptmann, Martin Zelder

 

 

Was ist der Elferrat überhaupt?

Der Begriff  Elferrat wurde mit der rheinischen Karnevalsreform 1823 eingeführt und hat seine Wurzeln in der Besetzung der linksrheinischen Region durch Frankreich nach der Französischen Revolution. Von den ihrer Rechte beraubten Bürgern wurde die ELF im Geiste der Französischen Revolution als Ziel interpretiert, die die Gleichheit aller Menschen versinnbildlicht, sozusagen eins neben eins (11).

ELF bildet sich auch aus den Anfangsbuchstaben der Französischen Revolution „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“

                            E steht für Egalité (Gleichheit),

                            L für Liberté (Freiheit),

                            F für Fraternité (Brüderlichkeit)

Der Elferrat verstand sich in den Ursprüngen also als ein Rat im bürgerlich demokratischen Geiste, versteckt unter der Narrenkappe. Dies ist für uns die geschichtliche Interpretation.

 

          Was ist der Elferrat der KG „Spitz pass op“?

Rund 30 Elferräte zählte die KG „Spitz pass op“ im Jubiläumsjahr 2015. Diese Anzahl schwankt immer mal wieder hoch oder runter, ist aber meistens konstant. Im Jahr 2017 sind 28 Damen und Herren Mitglied. Der Elferrat ist am leichtesten an seinem roten Jackett, dem roten Rock, und der Elferratsmütze zu erkennen. Aber nicht immer, denn…

…der Elferrat ist das perfekte Beispiel, dass sich Spaß und Arbeit nicht gegenseitig ausschließen. Er sitzt nicht nur im „roten Rock oben auf der Bühne“, winkt ins närrische Volk und lässt es sich gut gehen, sondern er tut auch was. Dazu im nächsten Absatz mehr…

 

            Was macht unser Elferrat?

Entliehen von Sepp Herberger passt der Ausspruch: 11 Freunde müsst ihr sein 

Was Sepp Herberger recht war, ist uns Karnevalisten nur billig. Der Elferrat der KG „Spitz pass op“ besteht aber nicht nur aus 11, sondern in der Zwischenzeit aus ca. 30 Freunden. Das ist darin begründet, dass für den Oberhauer Karneval mehr als nur die 11 Elferräte auf der Bühne notwendig sind. Ob in der Bütt, am Einlass, der Bonkasse, als Bedienung oder Thekenpersonal – hier ist für jeden was dabei.

Der Elferrat ist der Gastgeber bei den Sitzungen, macht die Eudenbacher Turnhalle zum Oberhauer Narrentempel, organisiert den Ablauf der Sitzungen hinter der Bühne und sieht vor allem auf der Bühne verdammt gut aus. Der Elferrat bildet, nach den beiden Prinzenpaaren, die närrische Stütze des Vereins. Er repräsentiert bei Sitzungen der KG den Spitz (auf, hinter und vor der Bühne und überall sonst noch, wo er gebraucht wird).

Bild vom Hallenaufbau (vorher/nachher)

Weiterhin begleitet der Elferrat das Prinzenpaar zu sämtlichen Veranstaltungen und repräsentiert die Gesellschaft bei befreundeten Vereinen, sowie sonstigen Einladungen. Die Elferräte runden schlichtweg des positive Erscheinungsbild unserer Gesellschaft ab.


Die Elferräte arbeiten nicht nur während der sogenannten 5. Jahreszeit, sondern vergnügen sich das ganze Jahr über. Sie halten vor allem unser vereinseigenes Zeughaus in Schuss und engagieren sich beim Bau der beiden Prinzenwagen. Des Weiteren unternimmt der Elferrat jedes Jahr eine Weiterbildungsreise mit dem Hintergrund der Besprechung und Diskussion der Situation im Allgemeinen und des Oberhauer Karnevals im Besonderen.

 

            Kann man da mitmachen?

Na klar! Du bist mindestens 18 Jahre alt und karnevalistisch begeistert? Dann sprich einfach einen Elferrat oder ein Vorstandsmitglied an und bewerbe dich als Elferrat. Bei der nächsten Elferratsversammlung wirst du als Probemitglied für ein Jahr aufgenommen, in dem du gucken kannst, ob die Arbeit im Elferrat das Richtige für dich ist und natürlich auch den roten Rock und die Elferratsmütze tragen darfst. Natürlich dient das „Probejahr“ auch dem Elferrat dazu, zu sehen, ob du zu ihm passt. Sollte alles glatt laufen, wirst du nach einem Jahr zum Vollmitglied im Elferrat der KG „Spitz pass op“ und darfst den Elferratsorden tragen.

Übrigens, wenn du einmal Prinz (nicht Kinderprinz) im Oberhau warst, kannst du direkt Vollmitglied werden.

Wir sind stolz, die Stütze unserer Gesellschaft zu sein!!!

3 x vun Hätze: Spitz… pass op!!!

Kommentare sind geschlossen.