Achtung Wagenbauer und Zugteilnehmer!!!

Die aktuellen Dokumente zur Anmeldung bzw. Information bezüglich Eurer Teilnahme am Karnevalszug sind unter „Formulare“ online.

Bitte ladet Euch die aktuellen Unterlagen herunter und meldet Euch bei unserem Zugleiter René Huckels an (Kontaktdaten unter „Vorstand“).

ACHTUNG!!! Die Anmeldung muss in diesem Jahr bis zum 12.01. bei René sein. Sonst ist eine Teilnahme leider nicht möglich.

Wir freuen uns auf Euch und Eure tollen Wagen und Kostüme!!!

Jetzt die KG noch mehr unterstützten

Vor einigen Tagen hatten wir dazu aufgerufen, die KG beim Kauf der Weihnachtsgeschenke auf AmazonSmile zu unterstützen. Und was soll man sagen? Jetzt lohnt es sich noch mehr. Denn von jedem Einkauf, der zu unseren Gunsten geht, bekommen wir statt den üblichen 0,5% ab jetzt bis Weihnachten sogar 1,5%.

Einfach auf den Banner klicken und losshoppen.

Die KG bedankt sich herzlich für Eure Unterstützung!

#3fachSmile

Beim Kauf der Weihnachtsgeschenke die KG unterstützen!!!

„Wie geht das denn?“, möchte man sich fragen.

Ganz einfach: Jeder Amazonkunde hat die Möglichkeit, unsere KG zu unterstützen.

Von jedem Einkauf über Amazon smile gehen 0,5% des Einkaufswertes an die KG.

Was müsst ihr dafür tun?

Ganz einfach! Diesen oder oben stehenden Link anklicken und losshoppen:
https://smile.amazon.de/ch/222-574-01181

Für Eure kommenden Einkäufe ist die KG als Unterstützer in Eurem Konto gespeichert.
Ihr müsst nur immer über den o.a. Link oder über https://smile.amazon.de statt über die „normale“ amazon-URL „einkaufen gehen“.

Die KG bedankt sich herzlich und freut sich über viele „Amazon-smiles“ 🙂

Das Geheimnis ist gelüftet!!!

Prinz Bodo I. (Efferoth) und Prinzessin Heike I. (Leutner-Efferoth) proklamiert, Kinderprinz Marijan I. (Radermacher) und Kinderprinzessin Katharina I. (Bay) vorgestellt

Am Samstag, dem 18.11.2017, wurde, etwas verspätet, um 20:31 Uhr das größte Geheimnis des Oberhaus gelüftet. „Gebt mir ein B!!!“ rief Präsident Lothar Krämer von der Bühne. Die zahlreichen Gäste erwiederten das „B“, wussten damit aber noch nicht allzu viel anzufangen. Nicht wesentlich erhellender war der folgende Buchstabe „O“. Lange mussten die Oberhauer jedoch nicht warten, denn Lothar fügte kurz darauf die noch fehlenden „D“ und „O“ hinzu. Und dann war der Jubel riesengroß, als das neue Oberhauer Prinzenpaar Bodo I. und Heike I. zusammen mit ihren Adjutanten, dem Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Königswinter, Löschgruppe Eudenbach und der Schautanzgruppe Scarabäus vom TuS Eudenbach die Bühne betrat. Sogleich wurde das Prinzenpaar vom Bürgermeister der Stadt Königswinter Peter Wirtz proklamiert und somit in Amt und Würden gehoben. Als Dank erhielt das Stadtoberhaupt als Erster den diesjährigen Sessionsorden.

Aber schon vor der Geheimnislüftung war die Stimmung im Oberhauer Gürzenich hervorragend. Pünktlich um 19:11 Uhr marschierten die noch amtierenden Prinzenpaare Richard II. und Iris I. sowie Max I. und Maya I. mit Elferrat, Musikzug, Red Diamonds und Granitbeißern vom JTSC Eudenbach, sowie den Smaphiere vom TuS Eudenbach auf die Bühne. Mit viel Applaus für ihre tolle Regentschaft wurden die scheidenden Prinzenpaare verabschiedet und ihnen zu Ehren tanzten die genannten Tanzgruppen.

Das neue Kinderprinzenpaar Marijan I. und Katharina I. wurde ebenso begeistert empfangen, wie später das große Prinzenpaar. Vorgestellt wurden sie auf sehr humorische Weise vom Kinderpräsidentenduo Laura und Maximilian; proklamiert werden die beiden freilich erst auf der Kindersitzung am 20.01.2018 (weitere Termine unter „Kalender“). Zu Ehren des neuen Kinderprinzenpaares zeigten die Red Diamonds ihren zweiten Tanz, die zusammen mit dem Kinderprinzenpaar und ihren Adjutanten aufmarschiert waren.

Nach der Proklamation des großen Prinzenpaares spielte die Feuerwehr ein paar schöne Lieder zum Mitsingen und Schunkeln, bevor Scarabäus ihre neuen Tänze zeigte. Was die neu formierte Truppe mit ihren neuen Trainerinnen hier einstudiert haben und auf die Bühne zauberten kann getrost als Augenschmaus bezeichnet werden. „Diese Leistung knüpft an frühere glorreiche Zeiten der Scarabäus mühelos an“, so ein Oberhauer Tanzexperte.

Und weiter ging es mit den Oberhauer Eigengewächsen: die Busenfreundinnen legten in Paradiesvogeloptik einen flotten Tanz auf die Bühne, bevor die Amazonen mit ihrem Auftritt für Heiterkeit sorgten.

Das erste absolute Highlight für das neue Prinzenpaar Bodo I. und Heike I. dürfte der Auftritt ihrer Adjutanten Marion Efferoth und Volker „Schlabes“ Uhlenbroch gewesen sein, die mit ihren engelsgleichen Stimmen nicht nur die Regenten begeisterten.

„Nit fööhle, sonst klatsch‘ et!!!“ zeigten erstmals auf der Proklamation ihren neuen Tanz und bewiesen, dass auch eine reine Männergruppe schöne Tänze auf die Bühne zaubern kann.

Anschließend enterten sechs als Kölschdosen Verkleidete die Bühne nachdem sie im Publikum Freibier verteilten. Was sollte das bloß werden? Spätestens nach dem Auftritt von „Nummerngirl Jacquesline“ war klar: die „Gruppe von gestern Abend“ hat sich etwas Neues ausgedacht. Mit flotten Tänzen auf einige Evergreens der Band „Village People“ (YMCA, In the Navi und Go West (Olé, super Eudenbach…)), unterbrochen von Einlagen von „Jacquesline“, heizte die aus Elferräten bestehende Gruppe dem Publikum richtig ein. Der Auftritt der „GvgA“ wurde durch den bekannten Tanz aus dem Film Dirty Dancing von Martin „Babe“ Zelder und René „Jonny“ Huckels abgeschlossen. Das harte Training unter Trainerin Nicole hatte sich gelohnt und der Saal forderte eine Zugabe.

Den Abschluss des Programms lieferte die Band „6 Richtije“, die die Oberhauer Narren so richtig in Partylaune versetzte. Diese Partylaune sollte auch noch einige Stunden anhalten, denn die neuen Prinzenpaare und ein überaus gelungener Auftakt in die Session 2017/18 wurde bis in die  frühen Morgenstunden gefeiert.

Der guten Laune tat auch der neue, reduzierte Bestuhlungsplan keinen Abbruch, den die KG aus Brandschutz- und Evakuierungsgründen nach Vorgabe der Stadt Königswinter umzusetzen hatte. Dieser stellte für diese Veranstaltung keine gravierenden Probleme dar, wie es jedoch bei weiteren Veranstaltungen aussieht, steht noch in den Sternen. Fest steht jedoch bereits jetzt, dass die KG wegen wegfallender Tische weniger Gäste begrüßen werden kann.

Von allen Gästen bewundert wurde das neue Bühnenbild der KG. Unter „Fotos“ findet Ihr nicht nur hiervon ein Bild. Die Bewirtung der Gäste erfolgte durch den Elferrat und (nach ihrem Auftritt) von der Schautanzgruppe Scarabäus. Das Kommando in der Küche hatten erstmals die ehemaligen Elferräte Ulrike und Martin Sobottka. Allen Helfern – auch beim Auf- und Abbau der Halle – sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Nun steht am 27.11. der interne Ordensabend des Elferrates auf dem Programm, nach dem es ersteinmal in die Weihnachtspause geht.

Schaut trotzdem öfter mal hier vorbei. Neben der Vorstellung des Sessionsordens wird es auf diesen Seiten vieles über die neuen Prinzenpaare zu erfahren geben.

Karten für Prunksitzung 2018 ab sofort verfügbar!!!

Liebe Freunde des Oberhauer Karnevals,

mit Freunde schauen wir nach vorne und erwarten die neue Karnevalssession im Oberhau. Wieder ist die Spannung groß, wer wird wohl in diesem Jahr Prinzenpaar?

Ein abwechslungsreiches Programm steht uns bevor und das möchten wir gerne feiern und zwar mit Ihnen, unserem Oberhauer Publikum, spätestens am ersten offiziellen Termin der Session 2017/18, der Prinzenproklamation am Samstag, dem 18. November 2017.

Auch für die Bestellung von Eintrittskarten für die Prunksitzung 2018 der KG “Spitz pass op“ am Freitag, dem 02. Februar 2018, in der Mehrzweckhalle Eudenbach ist die Zeit wieder gekommen! Dieses Jahr im Programm:

Bruce Kapusta, das Rumpelstielzchen, die Dolls Company u.v.a.

Wie jedes Jahr, können die Karten ab sofort und wie immer bestellt werden. Mit der Überweisung des Betrages für die gewünschte Anzahl von Eintrittskarten erklären Sie gegenüber der KG “Spitz pass op“ Oberhau e.V. Ihre verbindliche Bestellung von Eintrittskarten. Die KG wird Ihre Kartenbestellung in der Reihenfolge des Geldeinganges im Rahmen vorhandener Platzkapazitäten annehmen.

Der Kartenpreis beträgt in  diesem Jahr EUR 25.- pro Person.

Die Sitzplatzordnung erfolgt grundsätzlich in der Reihenfolge des Geldeingangs.  Umso schneller die Bestellung, desto größer sind also die Chancen einer guten Platzierung im vorderen Bereich der Halle (Nähe Bühne).

Hinweis für größere Gruppen: Nur wenn die Kartenbestellung schnell und im besten Fall ohne Nachbestellung erfolgt,  können wir dafür sorgen, dass größere Gruppen an zusammenhängenden oder zumindest benachbarten Tischen (max. 16 Plätze bzw. 8 Plätze in der hinteren Reihe) platziert werden!

 

Storno/Rückgabe

Unter besonderen Umständen – wie z.B. Überbuchung oder Ausfall der Veranstaltung – behält sich die KG das Recht vor, bereits eingegangene Kartenbestellungen (selbstverständlich gegen Rückertstattung) zu stornieren.

Auch dieses Jahr hoffen wir dennoch, alle Kartenanfragen erfüllen zu können.

Sollten bereits bestellte Karten aus dringenden, unabdingbaren Gründen nicht mehr benötigt werden, bitte informieren Sie uns unverzüglich. Vielleicht haben Sie Glück und wir können diese Karten weitervermitteln.

Wir bitten bei der Überweisung um eindeutige Angaben (insb. Namen, Vorname, Verwendungszweck „Karten Prunksitzung 2017/2018“, Anzahl Karten und Gesamtbetrag). Hiermit wird gewährleistet, dass wir Ihre Kartenbestellung nachvollziehen und diese u.a. zwecks Zustellung Ihnen eindeutig zuordnen können.

Zahlungsempfänger:       KG “Spitz pass op“ Oberhau e.V.

Bank:                               Volksbank Bonn Rhein-Sieg

IBAN:                               DE30380601862402478015

BIC:                                 GENODED1BRS

 

Hinweis zur Kartenzustellung: Erst wenn keine größere Sitzplanänderungen (z.B. aufgrund von Nachbestellungen, kurzfristigen Absagen usw.) mehr absehbar sind, d.h. voraussichtlich erst in den letzten 2 Wochen vor der Prunksitzung, können Ihnen die bestellten Eintrittskarten zugestellt werden. An dieser Stelle bitten wir im Vorab um Ihr Verständnis!

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen im „Oberhauer Narrentempel“.

Am Amazon prime-day die KG unterstützen

Am 10. und 11. Juni findet der diesjährige Amazon prime-day statt.

Solltet Ihr prime-Mitglieder sein, könnt Ihr die KG bei einem Einkauf über smile.amazon.de mit einmalig 2,- €uro unterstüzen. Klickt hierzu einfach auf folgenden Link:

https://smile.amazon.de/ch/222-574-01181

 

Ihr seid Kunde bei Amazon, wisst aber nicht, wie Ihr dabei die KG unterstützen könnt? Schaut Euch einfach unseren Beitrag vom 05. Mai an:

Die KG mit jedem Einkauf bei Amazon unterstützen!!!

Mitgliederversammlung der KG „Spitz pass op“

Vorstand zeigte sich mit vergangener Session sehr zufrieden

Am Freitag, dem 19.05.2017, fand die diesjährige Mitgliederversammlung der KG „Spitz pass op“ im Saal des Gasthauses zum Siebengebirge statt.

Nachdem der 1. Vorsitzende Mike Müsegaes die 20 anwesenden Mitglieder (inkl. Vorstand) begrüßt hatte, wurde festgestellt, dass die Einladung zur Versammlung form- und fristgerecht erfolgt war und die Tagesordnung wurde einstimmig genehmigt – auch, da keine Ergänzungen oder Anträge auf Änderung vorlagen.

Mike fasste kurz zusammen, welche Aktivitäten vom Verein während des letzten Jahres durchgeführt wurden. Vom Sommerfest für den Elferrat über verschiedene Optimierungsaktionen bzgl. Lagerhaus, Wagenbau und Bewirtung bis hin zum neuen Einlasskonzept beim Prinzenball konnten alle als Erfolg bezeichnet werden.

Anschließend bedankte sich Mike bei den Prinzenpaaren und den Eltern des Kinderprinzenpaares für ihren Einsatz, den Elferräten und dessen Frauen, dem restlichen Vorstand, der Abteilung Kinderkarneval mit der Betreuerin Sonja, den Kinderpräsidenten Maximilian und Laura, den Amazonen, und den weiteren freiwilligen Helfern. Stellvertretend seien hier die Wagenbauer, Rosenbinder und Papierschneider und -zieher gennant. Ein weiterer Dank geht an alle Spender und Sponsoren, die die KG finanziell unterstützen.

Die Betreuung des Kinderkarnevals wird weiterhin von Sonja Kuck übernommen. Ab sofort wird sie dabei von Stefanie Zelder (Mutter des Kinderprinzen Max I.) unterstützt, die Sascha Bruns ablöst. Sascha wird dem Elferrat aber erhalten bleiben.

 

Der 2. Vorsitzende Christian Klaebe berichtete kurz über den Wagenbau und die Öffentlichkeitsarbeit im Internet. Dank des Einsatzes des Elferrates wurde ein komplett neuer Prinzenwagen gebaut. Die „Venizianische Brücke vom Oberhau“ soll nun einige Jahre als Prinzenwagen laufen, damit die Arbeitsbelastung für den Elferrat verringert werden kann. Die Burg, die den Kinderprinzenwagen darstellt, wurde in diesem Jahr zum dritten Mal verwendet. Sie befindet sich in einem sehr guten Zustand und soll noch weitere Jahre in Gebrauch bleiben.

Sowohl die in Zusammenarbeit mit Christian Bernhard (vielen Dank dafür) neu gestaltete Internetseite, als auch die Vereinseigene facebook-Seite erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Internetseite hatte seit Freischaltung am 09.01.2017 knapp 11.000 Besucher, das sind im Durchschnitt 100 am Tag. Der Besucherrekord der Internetseite wurde am 26.02. erzielt, als wir am Tag des 2. Frühschoppens über 700 Besucher „virtuell“ begrüßen konnten. Auf der von Lothar Krämer und Jacques Parke betreuten facebook-Seite haben mittlerweile 460 User ihr „Like“ gesetzt. Im Bereich der „neuen Medien“ hat die KG also schon früh ein glückliches Händchen bewiesen und kann nun seine Besucher in kürzester Zeit mit den neuesten Informationen versorgen.

Zum Abschluss seines Berichtes dankte Christian seinen Vorstandskollegen, die im ersten Jahr der derzeitigen Besetzung (8 von 10 Vorstandsposten wurden neu besetzt) hervorragende Arbeit geleistet haben. Weiterhin galt sein Dank dem Elferrat, der, mal wieder, mit unermüdlichem Einsatz für eine tolle Session gesorgt und den neuen Vorstand exzellent unterstützt hat.

 

Schriftführer und Zugleiter René Huckels berichtete über den Karnevalszug. Am Karnevalssonntag zogen in 19 Gruppen, davon 13 Mottowagen, fünf Fußgruppen und der Musikzug, rund 475 Personen durch den Oberhau. René bedankt sich bei allen Teilnehmern und Organisatoren für den reibungslosen Ablauf und die ausgelassene Stimmung. Ein weiterer Dank geht an seinen Vorgänger Martin Sobottka, der ihn jederzeit tatkräftig unterstützte und ihm mit Rat und Tat zur Seite stand.

 

Die Betreuerin des Kinderkarnevals Sonja Kuck berichtete über die Aktivitäten des Kinderkarnevals. Zu den Highlights für das Kinderprinzenpaar Max I. (Zelder) und Maya I. (Albrandt) zählte ohne Zweifel die 1. Lachende PänzArena in der LanxessArena zu Köln, zu der das Kinderprinzenpaar inkl. Gefolge von der Kreissparkasse Köln eingeladen wurden. Auch der Tollitätenempfang des Landrates im Kreishaus sowie die eigene Kindersitzung und der Karnevalszug waren unvergessliche Erlebnisse. Sonja bedankte sich bei den Eltern des Kinderprinzenpaares und den Kinderpräsidenten Maximilian und Laura für ihren Einsatz. Auch der Vorstand und der Elferrat bekamen ihren Dank ausgesprochen.

 

Sitzungspräsident Lothar Krämer berichtete von hervorragenden Veranstaltungen. Sowohl das präsentierte Programm, als auch der Besucherandrang waren sehenswert. Die Prinzenpaare, alle Adjutanten und der Elferrat gaben eine gute Figur ab und repräsentierten die KG bei eigenen und auswärtigen Veranstaltungen sehr gut.

Lothar betonte, dass das, was die KG Jahr für Jahr auf die Beine stellt, ihres Gleichen sucht. Acht eigene Veranstaltungen, die ca. 60.000 € kosten, müssten erst einmal finanziert werden. Dies ist nur durch zahlreiche Sponsoren und Gönner und die Zugsammlung zu stemmen. Hierfür bedankte Lothar sich im Namen der KG bei allen Unterstützern.

Doch nicht nur die Finanzierung spielt eine wichtige Rolle. Fast noch wichtiger seien die Leute, die dafür sorgen, dass die Halle bei jeder Veranstaltung in einen perfekten Gürzenich verwandelt und das Publikum bestens bedient und unterhalten wird. Der Elferrat und die ständigen Helfer der KG, sowie die Vereine und Gruppen, die bei der Bewirtung helfen sind für den Oberhauer Karneval unersetzbar. Auch diesem Personenkreis gebührt ein riesiges Dankeschön.

Ein großer Dank geht auch an unser Prinzenpaar Richard II. und Iris I. (Radermacher) die die KG bei ca. 70 Auftritten hervorragend repräsentierte. Hier konnten durch neue Auftritte im Bonner Raum und in Siegburg/Hennef/Ruppichteroth neue Türen aufgestoßen werden.

Einen besonderen Dank richtete Lothar auch an alle Tanzgruppen im Oberhau, den Musikzug der Feuerwehr, die Amazonen sowie die Presse, insb. Oberhau aktuell für die ausführliche Berichterstattung.

Zum Abschluss sprach Lothar dem „geilsten Publikum der Welt“ einen Riesendank aus, denn dieses Publikum sorgt auf jeder Veranstaltung für eine Superstimmung und tolle Athmosphäre.

 

Bettina Bäsgen, die 1. Kassiererin, konnte von einem satten Plus in der Kasse berichten. Dies sei vor allem auf großzügige Spenden für die neuen Prinzenornate zurückzuführen. Jedoch habe die KG in der letzten Session trotz notwendiger großer Ausgaben für eine neue Technikbühne oder den Wagenbau gut gewirtschaftet und hätte auch ohne die zweckgebundenen Spenden ein gutes Plus vorzuweisen. Die KG befindet sich finanziell auf einem sehr guten Weg, muss aber weitere Kostensenkungsmaßnahmen durchführen, um woanders gestiegene Kosten (vor allem Künstler) auszugleichen. Der Prinzenwagen, der nun einige Jahre benutzt werden soll, ist ein Teil davon.

 

Zu den Vorstandsberichten gab es keine Wortmeldungen oder Rückfragen.

Die Kassenprüfer Fritz Engfeld und Stephan Ennenbach bescheinigten eine hervorragende und saubere Kassenführung, woraufhin der Vorstand von der Versammlung entlastet wurde. Der 1. Vorsitzende bedankte sich stellvertretend für das Vertrauen und beendete diese rekordverdächtig kurze Mitgliederversammlung.

Die KG mit jedem Einkauf bei Amazon unterstützen!!!

Ab sofort hat jeder Amazonkunde die Möglichkeit, unsere KG zu unterstützen.
Von jedem Einkauf über Amazon-smile gehen 0,5% des Einkaufswertes an die KG.
Was müsst ihr dafür tun?
Ganz einfach! Diesen oder oben stehenden Link anklicken und losshoppen:
Für Eure kommenden Einkäufe ist die KG als Unterstützer in Eurem Konto gespeichert. Ihr müsst nur immer über den o.a. Link oder über https://smile.amazon.de statt über die „normale“ amazon-URL „einkaufen gehen“.
Die KG bedankt sich herzlich und freut sich über viele „Amazon-smiles“ 🙂

Vielen Dank an alle Oberhauer Jecken!!!

Liebe Oberhauer Jecken,

leider ist die Karnevalssession 2016/17 nun schon seit einigen Tagen bzw. Wochen vorbei.

Wir hoffen, Euch auf unseren Veranstaltungen gut unterhalten zu haben.

Es wird auch weiterhin unser Ziel sein, Euch mit eigenen und Spitzenkräften aus dem Kölner Karneval ein tolles Programm zu bieten.

Doch was wäre ein Karnevalsverein ohne seine Jecken? Wir bedanken uns bei Euch ganz herzlich dafür, dass Ihr uns über so viele Jahre die Treue gehalten habt und in der abgelaufenen Session so zahlreich auf unseren Veranstaltungen erschienen seid. Wir danken auch den zahlreichen Vereinen und Gruppen, die mit ihren Tanz- und Showeinlagen zum Gelingen beigetragen haben.

Ebenfalls herzlich danken möchten wir allen ehrenamtlichen Helfern und den großzügigen Spendern. Ohne Euch wäre eine solche Karnevalssession arbeitstechnisch und finanziell nicht zu stemmen.

Auf unserer Prinzenproklamation konnten wir Euch wieder zwei tolle Prinzenpaare präsentieren. Prinz Richard II. und Prinzessin Iris I. sowie das Kinderprinzenpaar Max I. und Maya I. haben es genossen, mit euch zu feiern. Alle Veranstaltungen waren sehr gut besucht.  Die Prunksitzung und die Weibersitzung waren fast ausverkauft. An unserem Karnevalsumzug haben 19 Gruppen mit rund 400 Personen als Fußgruppe oder mit ihren toll geschmückten Wagen teilgenommen. Das neue Einlasskonzept beim Prinzenball sorgte für entspannte und ausgelassene Stimmung im Oberhauer Narrentempel. Aus dem leicht missverständlichen Bonsystem werden wir lernen und es Euch und uns beim kommenden Prinzenball leichter machen.

Wir freuen uns darauf, Euch alle gesund und munter spätestens am 18.11.2017 auf der nächsten Prinzenproklamation begrüßen zu können.

Bis dahin möchten wir, hier auf unserer neu gestalteten Internetseite, Eure Erinnerungen an die Session 2016/17 mit vielen Fotos und Berichten wach halten und Euch über unsere Aktivitäten informieren. Schaut ab und zu mal rein. Auch ein Blick auf unsere facebook-Seite lohnt sich immer.

Übrigens: zu unserer Jubiläumssession 2014/2015 gibt noch einen Restbestand an Chroniken. Solange der Vorrat reicht, können diese zum Preis von 11,11 € bei den Vorstandsmitgliedern erworben werden.

mit karnevalistischem Gruß
der Vorstand und der Elferrat der KG „Spitz pass op“ e.V.