Tolle Tage…

… so lässt sich am Besten beschreiben, was zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag bei den Oberhauer Karnevalisten auf dem Programm stand.

Während der Elferrat und einige freiwillige Helfer die Halle säuberten, trafen sich die Prinzenpaare mit kleineren Abordungen erst in der Kita Regenbogen in Quirrenbach und später im Altenstift Heisterbacherott ein und bescherten den dort „Beheimateten“ einige schöne Momente. Nach dem Aufräumen der Halle nach der ausschweifenden Weiberfastnacht konnte der fleißige Elferrat sich nur kurz ausruhen, denn um 17 Uhr war der ganze KG-Tross bei der Familie Büchel in Oberpleis eingeladen, um ein paar gemütliche Stunden zu verbringen. Bei der Gelegenheit bedankte sich die KG bei der Familie für die ständige, großartige Unterstützung. Als absolutes Highlight lässt sich unumwunden das Wohnzimmerkonzert mit der Band „Die 6 Orjelspiefe“ beschreiben. Die KG bedankt sich für einen wundervollen Abend.

Am Samstag war mittags die Wagenabnahme zu erledigen, als Zugleiter René Huckels mit Prinzenpaar, 1. Vorsitzendem und Präsident die zum Zug am Sonntag angemeldeten Wagen inspizierte. Die Offiziellen waren zufrieden mit dem technischen Zustand der Mottowagen und begeistert von der kreativen Arbeit der Zugteilnehmer.

Am Sonntag war dann der große Tag gekommen: Morgens konnte sich bei einem deftigen Frühstück beim Prinzenpaar auf den Tag eingestimmt werden, bevor die Zugleitung den Zug fast pünktlich auf die Reise schickte. Bei gutem Wetter (ein kleiner Graupelschauer gegen Ende) feierten die knapp 500 Zugteilnehmer in 20 Gruppen auf den knapp 7 km Zugweg den Karneval, die Zuschauer am Wegesrand und vor allem sich selbst. An der Kreuzung in Eudenbach fanden sich ca. 300 Zuschauer ein und bewunderten, moderiert vom Balkon von Lothar Krämer und Ingo Alda, die schönen Wagen und Kostüme.

Nach Ende des Zuges öffneten sich die Pforten des Oberhauer Narrentempels und die Zugteilnehmer feierten mit vielen anderen Jecken einen wundervollen Zug im Besonderen und den Oberhauer Karneval im Allgemeinen. Nach dieser Veranstaltung bleibt festzuhalten, dass der gesamte Abend sehr stimmungsvoll und vor allem friedlich war. Die von der KG ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen sowie das Einlasskonzept zeigten Wirkung und die Lärm- und Müllbelastung für die Anwohner konnte auf ein Minimum reduziert werden.

Am Rosenmontag stand ab 11 Uhr für das Prinzenpaar mit kleinem Gefolge die Rathauserstürmung in Oberpleis auf dem Programm. Die politischen Verteidiger hatten wie immer keine Chance und mussten den Narren das Rathaus überlassen. Im Anschluss wurde der Oberhau einmal durchquert um am Karnevalszug unserer Freunde in Buchholz teilzunehmen. In der Zwischenzeit räumte der Elferrat den Oberhauer Narrentempel aus und verwandelte ihn zurück in die Eudenbacher Sporthalle.

Viele Bilder findet Ihr in der Bildergalerie.

Kommentare sind geschlossen